Die besten Handkreissägen – Vergleich und Ratgeber 2020

  1. Startseite
  2. Die besten Handkreissägen – Vergleich und Ratgeber 2020

Eine gute Handkreissäge sollte in keinem Werkzeugschrank fehlen. Ob Heimwerker oder Profi-Handwerker: Eine Handkreissäge wird immer in irgendeiner Art und Weise benötigt. Handkreissägen sind flexibel und schnell einsetzbar und werden sowohl Möbelbau, Innenbau und auf der Baustelle ständig benötigt. Ich möchte dir helfen die richtige Handkreissäge für deine Bedürfnisse zu finden.

Zu erst schauen wir uns die unterschiedlichen Arten von Handkreissägen an. Die beliebtesten Handkreissägen von Bosch, Metabo, Einhell, Batavia und Co. haben wir ausführlich beschrieben. In der praktischen Vergleichs-Tabelle kannst du die beliebtesten Handkreissägen direkt vergleichen.

Im Handkreissägen Vergleich haben wir beliebte Gerät aufgeschrieben. Die Punktzahl soll dir bei der Wahl der optimalen Säge helfen. Einen praktische Vergleichstabelle findest du im Handkreissägen-Vergleich.

Welche Handkreissägen gibt es?

Die Bandbreite bei den Handkreissägen ist deutlich größer als bei den Tischkreissägen. In einigen Punkten sind alle Handkreissägen gleich aufgebaut. Handkreissägen haben einen starken Motor. An dem Rotor des Motors ist das Kreissägeblatt montiert. Das Sägeblatt wird durch den Blattschutz geschützt. Jede Handkreissäge ist außerdem mit einer Grundplatte ausgestattet, die als kleine Führungsschiene agiert.

Handkreissägen unterscheiden sich in der Größe und in der Funktionsweise der Schtuzblende. Die größten Unterschiede sind zwischen der Tauchsäge und der normalen Handkreissäge (Pendelhaubensägen). Sonderkategorien bilden die Akku-Handkreissägen und die Mini-Handkreissägen.

Wir haben die beliebtesten Modelle jeder Kategorie einem ausführlichen Beitrag beschrieben. Im Handkreissägen Vergleich schauen wir die Leistung und die Handhabung der Geräte an geben jedem Gerät eine Bewertung.

Klassische Handkreissägen

Die klassische Handkreissäge ist die Allzweckwaffe für viele Heimwerker und Handwerker. Mit einer Handkreissäge lässt sich nicht nur Holz bearbeiten, sondern auch Kunststoff, NE-Metall, Kunststoff und Klar. Damit ist klar, dass die Handkreissäge für jeden Handwerker wichtig ist.

Bei einer normalen Handkreissäge (Pendelhaubensäge) wird das Sägeblatt durch eine Haube geschützt. Die Haube muss erst nach hinten zurückgedrückt werden, bevor gesägt werden kann. Eine Feder drückt die Haube zurück in die Ausgangslage, wo das Kreissägeblatt wieder bestens geschützt ist.

Mit der Handkreissäge lassen sich alle groben Aufgaben problemlos erledigen: Dachlatten sägen, Gehrungsschnitte und andere Aufgaben in der Bauschreinerei. Für präzisere Schnitte ist die Tauchsäge besser geeignet.

Durch die Haube, den Sägeblattschutz und die Schutzschalter bist du bereits relativ gut geschützt. Der Blattschutz verhindert auch das wilde Herumfliegen der Sägespäne. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt solltest du dir spezielle Schutzkleidung und eine Schutzbrille zulegen.

Wo und wie kann ich eine Handkreissäge einsetzen?

Handlich, flexibel und günstig. So lassen sich Handkreissägen wohl am besten beschreiben. Eine Maschine lässt sich in 1 Minuten anschließen starten und ist damit sofort einsatzbereit. Gerade bei kleineren Holzarbeiten und Arbeiten, bei denen weniger die Genauigkeit gefragt ist, spielen Handkreissägen ihre Stärken voll aus.

Eine höhere Präzision ist im Bereich Möbel- und Innenausbau gefragt. Mit einer einfachen Kreissäge wirst du in den seltensten Fällen die gewünschte Genauigkeit erreichen. Hier lohnt sich die Investition in eine professionelle Tauchsäge.

Mit einem passenden Sägeblatt lassen sich auch Fließen, Kunststoff, NE-Metalle und Stahl sägen. Für jedes Material gibt es spezielle Sägeblätter mit passender Zahnstellung, Zähnen und Winkel.

Welche Kriterien sind bei Handkreissägen wichtig?

Mit Hunderten von verschiedenen Handkreissägen auf dem Markt ist der Überblick das größte Problem. Der Markenname wird häufig als Orientierungshilfe verwendet. Gerade Bosch, Makita und Metabo genießen zu recht einen sehr guten Ruf. Anhand einiger Merkmale wie Gewicht, Leistung, Zubehör und Ausstattung kannst du die Handkreissägen besser selbst bewerten. Die Schnitttiefe und der maximale Schnittwinkel sind ebenfalls entscheidende Kriterien. Hier erfährst du welche Kriterien aus welchem Grund wichtig sind.

Wichtige Merkmale selbst bewerten

Die wichtigsten Eigenschaften von Handkreissägen und ihre Bedeutung für deine Arbeit haben wir hier für dich zusammengefasst:

  • Schnitttiefe Je größer die beiden Werte umso dickere Bretter und Werkstücke kannst du sägen.
  • Schnittwinkel: In der Regel haben die Sägen einen maximalen Winkel von 46° bis 48°. Damit kannst du alle gewünschten Winkel sägen, wenn du das Werkstück dementsprechend drehst.
  • Leistung und Drehzahl: Eine gute Handkreissäge sollte mindestens mit 1200 Watt ausgestattet sein um genügend Vorschub zu leisten. Bei Akku-Handkreissägen ist die Leistung geringer.
  • Gewicht: Je leichter umso besser. Kleine Handkreissägen bis 55 mm Schnitttiefe sollte nicht mehr als 3,5 kg wiegen. Große Sägen können durchaus bis zu 6 kg wiegen.
  • Zubehör: Führungsschiene, Hartmetall-Sägeblatt und Koffer sind die wichtigste Ausstattung.
  • Sägeblatt: Meistens wird ein HM-Sägeblatt mitgeliefert, dass für den Start ausreicht. Du solltest frühzeitige weitere Kreissägeblätter kaufen um das Maximum aus deiner Säge herauszuholen.
  • Ausstattung: Dazu zählen Parallelanschlag, die Griffe, LEDs, verstellbare Knöpfe und Hebel. Je mehr Optionen die Säge bietet umso besser.

Wie erkenne ich eine gute Handkreissäge?

Bei der ständig wachsenden Auswahl an Marken und Kreissägen ist es schwer den Überblick zu behalten und die beste Handkreissäge zu finden. Auf der anderen Seite sind die Anforderungen je nach Handwerker unterschiedlich hoch. Wir haben die Auswahl daher in drei Kategorien eingeteilt: Handkreissägen für Einsteiger, Handkreissägen für ambitionierte Handwerker und Profi-Handkreissägen.

Welche Handkreissäge soll ich kaufen?

Die Qual der Wahl trifft bei den Handkreissägen zu. Es gibt zahlreiche Modelle mit ähnlichen Eigenschaften und Zubehör auf den Markt. Da stellt sich die Frage: Welche Handkreissäge soll ich kaufen?

Überleg dir am besten zuerst wofür du die Handkreissäge verwenden willst. Wenn du z.B. viele Latten und Bretter sägen möchtest empfiehlt sich eine klassische Handkreissäge. Benötigst du präzise Schnitte und Tauchschnitte für den Innenausbau? Dann wähle lieber eine Tauchsäge. Am flexibelsten einsetzbar sind die kleinen Mini-Kreissägen, die dafür weniger Schnitttiefe und Leistung haben.

Wie häufig wirst du die Handkreissäge verwenden? Bei häufigem Einsatz lohnt sich die Investition in eine Profi-Handkreissäge von Bosch, Makita oder Metabo. Wenn du hingegen nur selten damit arbeitest genügt schon ein Gerät von Batavia oder Skil. Die Säge unterscheiden sich bei den technischen Werten eher gering. Zu guter letzt spielen die Vorliebe für eine Marke und das Budget auch eine Rolle.

Was kostet eine Handkreissäge?

Je nach Ausstattung, Leistung und Markennamen unterscheiden sich Handkreissägen natürlich auch preislich stark. Einhell, Batavia und Stil bieten günstige Einsteigermodelle zwischen 50 und 80 Euro an. Die preisgünstigen Handkreissägen werden ohne Schnickschnack geliefert und haben meisten etwas weniger Leistung und Schnitttiefe. Wenn du nur selten eine Handkreissäge verwendest, dann reicht eine kleine Kreissäge durchaus. Du möchtest in deiner Wohnung Laminat verlegen, oder einen Tisch bauen. Hier wird eine günstige Handkreissäge die beste Lösung sein.

Wenn du regelmäßig Sägearbeiten verrichtest, dann brauchst du ein besseres Gerät. Bosch, Metabo und Makita liefern Premium-Handkreissägen mit deutlich mehr Zubehör, einer höheren Leistung und Schnitttiefe. Die robusten Kreissägen haben eine Schnitttiefe bis zu 70 mm und eine Leistung von 1500 Watt und mehr. Die Top Handkreissägen kosten zwischen 150 und 250 Euro und halten dafür auch dementsprechend lange. Für den Dauereinsatz und häufige Beansprungen empfielt sich die Investition in ein Top-Produkt.

Günstige Handkreissägen für Einsteiger

Für Einsteiger sind die schwarz-roten Einhell Handkreissägen eine guter Start. Einhell Handkreissägen überzeugen durch eine gute Leistung und eine einfache Bedienung. Bei der Ausstattung musst du dafür ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Weitere, günstige Einsteiger-Kreissägen findest du bei Trotec, Skil und Tacklife. Wenn du bereit bist etwas mehr auszugeben erhältst du für ca. 100 Euro bereits die beliebte Bosch PKS 55 A Handkreissäge. Wenn du Glück hast ist die Bosch Handkreissäge im Angebot und dann ist es wohl die beste Einsteiger-Handkreissäge.

Akku-Handkreissägen

Immer mehr neue Geräte von Bosch, Einhell und Makita sind Akku-Handkreissägen. Moderne Lithium-Ionen Akkus bieten immer mehr Leistung und Kapazität. Die neueste Generation von Akkus hat 3 Ah bis 5,0 Ah. Mit einer einzigen Akkuladung kannst du so 45 bis 90 Minuten säge. Damit du ohne Unterbrechung arbeiten kannst lohnt sich der Kauf zwei leistungsstarker Akkus und einem Schnellladegerät. Die beiden Akkus und ein Ladegerät machen die Akku-Handkreissäge dementsprechend teuer. Aus diesem Grund bieten Bosch Professional und Makita diese Maschinen an, da die Käufer hier auch bereit sind 250 Euro und mehr auszugeben.

Mini-Handkreissägen

Du suchst nach einer kleinen Handkreissäge? Mit einer handlichen Mini-Handkreissäge bist du deutlich flexibler. Gerade bei Arbeiten an schlecht zugänglichen Stellen kann eine Mini-Handkreissäge die bessere Lösung sein.

Mit einer Leistung zwischen 400 und 700 Watt und einer Schnitttiefe von lediglich 20 mm sind die Geräte schwächer als eine klassische Handkreissäge. Die kleinen Kreissägen sind daher kein Ersatz, sondern eher eine Ergänzung für deinen Werkzeugkasten. Preislich diese kleinen Sägen deutlich günstiger und bereits ab ca. 40 € erhältlich. Willst du professionell und zügig arbeiten solltest du dir ein Modell von Makita oder Bosch zulegen.

Tauchsägen – Für den Möbel- und Innenausbau

Eine Sonderform der Handkreissäge stellen die Tauchsägen dar. Bei den klassischen Handkreissägen ist der Motor fest mit der Arbeitsplatte verbunden. Die Schnitttiefe lässt sich daher nur schwer einstellen. Wenn du jedoch einen Schnitt in einem Werkstück machen möchtest oder eine Schattenfuge benötigst, dann ist eine Tauchsäge die bessere Lösung.

Bei einer Tauchsäge ist das Sägeblatt flexibel gelagert. Über den Griff an der Seite drückst du den Motor samt Sägeblatt von oben auf das Material und kannst so auch Aussparungen sägen. Tauchsägen können natürlich auch die Aufgaben einer normalen Kreissäge ausführen. Preislich bewegen sich die hochwertigen Geräte zwischen 350 und 600 Euro. Eine Ausnahme bildet die Scheppach Tauchsäge, die deutlich günstiger ist und sich eher an Heimwerker richtet.

Hersteller und Marken

Kreissägen gehören zu den Elektrowerkzeugen und dementsprechend groß ist die Zahl der Hersteller. Gerade im Bereich der Handkreissägen gibt es aber zum Glück eine kleine Gruppe bekannter Marken, an denen du dich gut orientieren kannst. Hier findest du die wichtigsten Kreissägen-Hersteller auf einen Blick:

  • Batavia: Niederländischer Hersteller von Mini-Handkreissägen.
  • Bosch: Größter deutscher Hersteller mit Heimwerker- und Profi-Handkreissägen.
  • Einhell: Deutsches Unternehmen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Kreissägen.
  • Makita: Japanischer Hersteller mit hochwertigen Kreissägen.
  • Metabo: Deutscher Hersteller von Premium Kreissägen und Elektrowerkzeugen.
  • Skil: US-Marke mit kleinen und kompakten Handkreissägen.

Bosch Handkreissägen

Bosch ist die bekannteste, deutsche Marke im Bereich Werkzeuge. Die grünen Bosch Werkzeuge richten sich eher an den Heimwerken. Eine Stufe darüber ist die blaue Bosch Professional Reihe. Die Profi-Handkreissägen sind im Bereich Preis-Leistung führend. Ein Highlight ist z.B. die Bosch Professional GKS 190 Handkreissäge, die bereits für knapp 100€ erhältlich ist. Es lohnt sich neben der Handkreissäge in einen Koffer und Führungsschienen zu investieren. Auf lange Sicht wirst du mit den hochwertigen Handkreissägen eine gute Wahl treffen. Die drei beliebtesten Bosch Handkreissägen findest du in dieser kurzen Liste.

Makita Handkreissägen

Auf Augenhöhe mit Bosch spielt die japanische Werkzeug-Marke Makita. Die blauen Makita Handkreissägen sind auf einer Stufe mit den Bosch Professional Werkzeugen. Die präzisen und leistungsstarken Sägen werden in dem multifunktionalen MAKPAC geliefert. Die praktische Box erleichtert der Transport und sorgt für eine sichere Aufbewahrung. Die neuen Makita Akku-Handkreissägen werden mit starken Akkus geliefert. Preislich sind die Kreissägen im Bereich von Bosch angesiedelt. Einfache Modelle ohne  Zubehör beginnen bei knapp über 100€. Die hochwertigen Sägen mit viel Zubehör können gut und gerne 500€ und mehr kosten.

AngebotBestseller Nr. 1 Makita Akku-Handkreissäge (ohne Akku/Ladegerät,... 189,85 EUR
Bestseller Nr. 3 Makita Handkreissäge 68 mm, HS7601J 136,08 EUR
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Stimmen, Bewertung: 4,67 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 3.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü